Rettungsleinenpistole, Schermuly Pistol Rocket Apparatus (SPRA), mit Trage- bzw. Haltegriff

Artikel-Nr.: HB #1235

Auf Lager
innerhalb 3 Tagen lieferbar

1.280,00
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Gebrauchtwaffe

Rettungsleinenpistole, Schermuly Pistol Rocket Apparatus (SPRA), mit Trage- bzw. Haltegriff. Die Rettungsleinenpistole Schermuly Pistol Rocket Apparatus (SPRA) von William Schermuly war eine der ersten raketenbetriebenen Projektilwerfer. Durch seine Erfahrung als Seeman wusste Schermuly um die Notwendigkeit Leinen, Seile und Taue schnell an einen Ort zu bringen, besonders bei der Rettung von Leben. Er nahm seine Entwicklungsarbeit 1897 auf, aber erst 1920, mit der Markteinführung seines Schermuly Pistol Rocket Apparatus, konnte er wirtschaftlichen Erfolg erzielen.

Das Konzept war so erfolgreich, dass die britische Admiralität ab 1938 das Wurfgerät als Standartausrüstung für Schiffe über 80 Tonnen oder 50 Fuss Länge vorschrieb und auch zivile Reedereien die Vorrichtung nutzten. Technische Grundlage hierfür war die Webley & Scott Leuchtpistole, die mit einer Laufverlängerung aus Stahl versehen wurde. Durch den Griff auf der Laufoberseite wurde die Vorrichtung im Schuss stabilisiert. Als Munition dienen "Nitrogen Proof cartridge size 1".

Das vorliegende Exemplar ist angesichts des Alters in einem sehr guten bis guten Zustand. Es handelt sich um eine zivile Ausführung mit gültigem britischen Beschuss.

 

Technische Daten :

Hersteller : Schermuly Limited

Gesamtlänge : 505mm

Lauflänge : 340mm

Kaliber / Munition : Nitrogen Proof cartridge size 1

Material Laufaufsatz : Stahl, lackiert

Material Griffstück : Messing

Griffschalen : Eichenholz

 

Erwerb möglich, mit entsprechender Erlaubnis

 

Bootsführer (Grüne WBK mit Voreintrag), Sammler ( Rote Sammler WBK ) und Waffenhandelserlaubnis ( Waffenhändler ).

Abgabe nur an Inhaber einer Erwerbserlaubnis.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Leuchtpistolen